Sonntag in der Hausgemeinschaft feiern – 24.05.2020

Liebe Mitchristen*innen, wir laden Sie ein, dort wo sie wohnen und leben, Gottesdienst zu feiern. Einen kleinen Vorschlag dafür stellen wir Ihnen hier zur Verfügung. Einen gesegneten Sonntag wünscht Ihnen das Seelsorgeteam.

Hausgottesdienst 7ter Sonntag der Osterzeit A

Zur Feier mit Kindern- Vorschlag der Kinderpastoral in der Erzdiözese

EOM_Familiengottesdienst_7. Sonntag_19-05-2020

Geistliche Angebote des Erzbistums München und Freising
https://www.erzbistum-muenchen.de/im-blick/coronavirus/geistliche-angebote

Fronleichnam in Zeiten von Corona

Mit Freude können wir bekannt geben, dass ab dem Pfingstsonntag bei den Sonntagsgottesdiensten wieder die Möglichkeit zum Kommunionempfang besteht, zunächst jedoch nur versuchsweise. Wir werden die Erfahrungen des Pfingstsonntages abwarten, um dann zu klären, wie wir weiter verfahren. Selbstverständlich gilt das Angebot des Kommunionempfangs nur für die, die es wünschen.Die Prozessionen am Fronleichnamstag wurden einheitlich vom Bischof in allen Pfarreien der Erzdiözese abgesagt. So finden die Fronleichnamsprozessionen in Oberammergau und Unterammergau in diesem Jahr nicht statt. Am Fronleichnamstag wird unter Einhaltung des Infektionsschutzkonzeptes in beiden Kirchen die Eucharistie gefeiert und auch verteilt. Nach der Kommunion wird das Allerheiligste am Altar ausgesetzt. Nach dem Segen der Gläubigen schreitet der Zelebrant mit dem Allerheiligsten vor den Eingang der Kirchentüre und spendet dort mit dem Allerheiligsten für den Ort den Eucharistischen Segen und kehrt dann in die Kirche zurück, wo der Gottesdienst dann beendet wird.

Regeln für die Gottesdienste

Aufgrund des derzeit geltenden Infektionsschutzkonzeptes für die Gottesdienste müssen folgende Regeln eingehalten werden:

1. Die Wochenendgottesdienste werden zu den gewohnten Zeiten gefeiert, am Vorabend als Wort-Gottes-Feier, am Sonntag als Eucharistiefeier, jedoch zunächst noch ohne Kommunionverteilung.

2.  Die Teilnehmerzahl ist wegen der bestehenden Abstandsregelung noch begrenzt, in Oberammergau auf 60 Mitfeiernde, in Unterammergau auf 32 Mitfeiernde.

3. Aufgrund des Infektionssicherheitskonzeptes sind die Plätze nummeriert und mit großen roten Punkten (20 cm) gekennzeichnet. Ein Ordner ist bei der Auffindung behilflich.

4. Es gilt Mundschutz-Pflicht, ausgenommen Zelebrant, Kinder bis zum 6. Geburtstag, ältere Personen mit Atembeschwerden.

5. Wer unter Quarantäne steht oder positiv auf Covid-19 getestet wurde, ist nicht zugelassen.

6. Der Sicherheitsabstand von zwei Metern zu jeder Person, die nicht im eigenen Hausstand lebt, muss eingehalten werden. Personen, die in einem Hausstand leben, dürfen zusammensitzen.

7. Da nicht umfangreich gesungen werden darf und die Gotteslöber ein Infektionsrisiko darstellen, liegen keine Lied-und Gesangbücher auf.

8. Ein Kollektenkorb wird während der Gottesdienste nicht verwendet, am Ausgang steht jedoch ein Kollektenkorb zum Einwerfen.

9. Festgelegte Ein-und Ausgänge sowie Laufwege müssen eingehalten werden. In Oberammergau Eingang auf der Kirchenbauer-Seite, Ausgang auf beiden Seiten. In Unterammergau Eingang Dorfstraße, Ausgang auf beiden Seiten.

10. Nach Ende des Gottesdienstes verlassen die Mitfeiernden die Kirche reihenweise geordnet von hinten nach vorne, dann die Emporen. Die Türen sind geöffnet, die Türgriffe sind nicht zu berühren. „Versammlungen“ (Kirchenratsch) vor dem Portal dürfen leider nicht stattfinden.

11. An den Ausgängen stehen jeweils Handdesinfektonsmittelspender parat.

Seelsorgsangebote

Das Seelsorgeteam, Dekan und Pfarrer Thomas Gröner, Kurat Alfons Lay, Diakon Jörg Lücke, PR Dr. Angelika Winterer und PR Christian Vidović bieten weiterhin Gesprächs- und Beratungsmöglichkeiten an. Wer dieses Angebot nutzen möchte, kann sich gerne telefonisch an die beiden Pfarrbüros, Tel. 92290 (Oberammergau) bzw. Tel. 3590 (Unterammergau) wenden. Sie werden ggf. vom gewünschten Seelsorger*in zurückgerufen.

Klagemauer

 

Vor dem Passionskreuz in der Oberammergauer Pfarrkirche wurde eine Klagemauer errichtet.

Auch in der aktuell so bedrängten Zeit kann    es wohltuend sein, sich im Angesicht dieses Kreuzes an Gott zu wenden.

Ähnlich der Klagemauer in Jerusalem, können Anliegen und Bitten mit Hilfe eines Zettels in die Mauer gesteckt werden.

Geburtstagsbesuche

Aufgrund der derzeitigen Regeln der Allgemeinen Abstandsgebote der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 05.05.2020 bleiben weiterhin die Geburtstagsbesuche zum 80., 90., und 95. ausgesetzt. Anstelle von Besuchen der Seelsorger des Pfarrverbandes werden Geburtstagskarten versandt.

Erstkommunion

Leider ist derzeit noch kein Termin venünftig planbar. Je nach den aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie werden wir uns um einen neuen Termin bemühen. Die Erstkommunion fällt jedoch auf keinen Fall aus, sie wird nur verschoben, damit sie in guter Weise gefeiert werden kann.