Friedenslicht

Plötzlich war Krieg – unfassbar, aber wahr. Für den Frieden beten bleibt die einzige Möglichkeit, für den, der sonst keine Waffen hat, um sich zu verteidigen.
In Oberammergau brennt die Friedenskerze  vor dem Passionskreuz . Hier  kann man an die Menschen denken, die gerade unter dem Krieg in der Ukraine leiden, und man kann beten. Wem die eigenen Worte zum Gebet fehlen, der kann gerne ein extra verfasstes Gebet um Frieden in der Ukraine verwenden, es liegt auf, vor dem Passionskreuz.

Sexueller Missbrauch

Neue Anlaufstelle für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Nach der Veröffentlichung des externen Gutachtens zu sexuellem Missbrauch im Bereich der Erzdiözese München und Freising am 20. Januar 2022 wurde eine neue Anlaufstelle errichtet.

Siehe auch auf der rechten Seite unter „Betroffen von Missbrauch“.

 

 

Seelsorgsangebote

Das Seelsorgeteam, Dekan und Pfarrer Thomas Gröner, Diakon Jörg Lücke,
PR Dr. Angelika Winterer und PR Christian Vidović bieten weiterhin Gesprächs- und Beratungsmöglichkeiten an. Wer dieses Angebot nutzen möchte, kann sich gerne telefonisch an die beiden Pfarrbüros, Tel. 92290 (Oberammergau) bzw. Tel. 3590 (Unterammergau) wenden. Sie werden ggf. vom gewünschten Seelsorger*in zurückgerufen.

Kircheneintritt

Wer aus der Kirche ausgetreten ist und seinen Schritt rückgängig machen möchte, kann dies gerne tun, die Kirche schlägt die Tür nicht zu. Sie ist sich bewusst, dass nicht jeder Kirchenaustritt eine Absage an den christlichen Glauben bedeutet. Wer wieder eintreten möchte, kann jederzeit mit dem Pfarrer einen Gesprächstermin vereinbaren.