Gottesdienstordnung vom 11.01.2021 – 24.01.2021

Di 12.01.
19.00      Rosenkranz

Do 14.01.                   
19.00      Eucharistiefeier für die Verstorbenen der Monate
November / Dezember 2020

Sa 16.01.                    
19.00      Wort-Gottes-Feier

 So 17.01.                            2. SONNTAG IM JAHRESKREIS
10.00      Eucharistiefeier – Pfarrgottesdienst

Do 21.01.
19.00      Rosenkranz

 Sa 23.01.                    
19.00      Eucharistiefeier – Sebastiani-Gottesdienst der Gemeinde

So 24.01.                     3. SONNTAG IM JAHRESKREIS
10.00      Eucharistiefeier

Pfarrblatt vom 11.01.2021 – 24.01.2021 finden Sie hier

 

Hinweise zur Teilnahme an Gottesdiensten

Wir können aktuell nur unter besonderen Rahmenbedingungen und Einhaltung besonderer Schutzmaßnahmen, insbesondere Abstandsregeln, Gottesdienst feiern.

Für den Gottesdienst sind folgende Hygienevorgaben und Maßnahmen zum Infektionsschutz einzuhalten, die im Schutzkonzept festgelegt sind:

Ziel ist, Gottesdienste unter den aktuellen Bedingungen der Corona-Pandemie zu ermöglichen und zugleich das Infektionsrisiko für alle Besucherinnen und Besucher des Gottesdienstes möglichst gering zu halten.

Mit der Teilnahme am Gottesdienst bestätigen Sie, dass Sie die nachfolgend genannten gesundheitlichen Voraussetzungen erfüllen, und verpflichten sich, die weiteren Vorgaben einzuhalten.

Um andere Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht zu gefährden, dürfen Sie nicht am Gottesdienst teilnehmen, wenn Sie unspezifische Allgemeinsymptome, Fieber oder Atemwegsprobleme haben, mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) infiziert oder an COVID-19 erkrankt sind oder unter Quarantäne gestellt sind oder in den letzten vierzehn Tagen Kontakt zu einem bestätigten COVID-19-Fall gehabt haben (Kontaktperson der Kategorie I oder II)

Kontaktperson Kategorie I: enger Kontakt, z.B. Personen mit kumulativ mindestens 15-minütigem Gesichts- („face-to-face“) Kontakt, z.B. im Rahmen eines Gesprächs. Dazu gehören z.B. Personen aus Lebensgemeinschaften im selben Haushalt, Personen mit direktem Kontakt zu Sekreten oder Körperflüssigkeiten, insbesondere zu respiratorischen Sekreten eines bestätigten COVID-19-Falls, wie z.B. Küssen, Kontakt zu Erbrochenem, Mund-zu-Mund-Beatmung, Anhusten, Anniesen, etc.

Kontaktperson Kategorie II: Kontakt zu COVID-19-Fall innerhalb der letzten 14 Tage mit weniger als 15 Minuten face-to-face-Kontakt.

Ferner bitten wir Sie, folgende Regeln zu beachten:

  • Achten Sie vor und in der Kirche darauf, stets mindestens 1,5 m Abstand zu anderen Personen einzuhalten. Dies gilt insbesondere auf dem Weg zum Platz, während der Kommunion und beim Verlassen der Kirche.
  •  
  • Beim Betreten der Kirche und während des Gottesdienstes müssen die Besucher/innen auch am Platz eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen; nur beim Kommunionempfang wird die Maske beiseite genommen.
  •  
  • Folgen Sie den Anweisungen der Ordnerinnen und Ordner und nehmen Sie den vorgegebenen Platz ein.
  •  
  • Bitte bilden Sie nach dem Gottesdienst und Verlassen der Kirche keine Ansammlungen.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Die Daten der Gottesdienstbesucher werden vor dem Gottesdienst am Eingang zur Kirche erfasst.

Wir empfehlen weiterhin Gläubigen, die zu einer Risikogruppe gehören eigenverantwortlich gut zu überlegen, ob sie schon zu einem Gottesdienst in die Kirche kommen, oder ob sie die im Radio, TV und Internet angebotenen Gottesdienstübertragungen nutzen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Maskenpflicht und Gesangsverbot

Die Änderungen der nunmehr 10. Bayer. Infektionsschutzmaßnahmeverordnung vom 8.12.20 haben Auswirkungen auf die Gottesdienste, sodass  nun bei jedem Gottesdienst auch am Platz Maskenpflicht besteht sowie ein Gesangsverbot. Nur zum Empfang der Kommunion kann die Maske abgenommen werden.

 

Sternsinger

Sowohl in Oberammergau als auch in Unterammergau gehen wir davon aus, die Sternsinger-Aktion dieses Jahr durchführen zu können, wenn auch unter Einhaltung bes. Infektionsschutzvorgaben (Abstand, Maskenpflicht, kein Betreten von Häusern). Die Segnung von Häusern wird möglich sein. Infos im nächsten Pfarrblatt.

 

Adveniat-Weihnachtsaktion 2020: ÜberLeben auf dem Land

 

Trotz Landflucht lebt jeder Fünfte in Lateinamerika und der Karibik auf dem Land. Das bedeutet häufig auch, abgehängt und ausgeschlossen zu sein. Wer auf dem Land geboren ist, ist dreimal häufiger von Armut betroffen als eine Person, die in der Stadt geboren wird. Deshalb rückt das Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat mit seiner diesjährigen Weihnachtsaktion unter dem Motto „ÜberLeben auf dem Land“ die Sorgen und Nöte der armen Landbevölkerung in den Blickpunkt. Die Weihnachtskollekte am 24. und 25. Dezember ist für Adveniat und die Hilfe für die Menschen in Lateinamerika und der Karibik bestimmt.

 

                                             

                                             14.12.2020 – 27.12.2020

 

 

 

 

    Im Pfarrverband dürfen wir die Heilige Nacht aufgrund der beschränkten Plätze in den Kirchen in diesem Jahr im Passionstheater feiern. Dazu hat auch Weihbischof Wolfgang Bischof sein Kommen zugesagt.

    Trotz des aktuellen Gesangsverbotes in den Gottesdiensten bemühen wir uns, die Weihnachtsgottesdienste würdig zu gestalten. Lassen Sie uns das Fest der Geburt des Herrn dennoch voll Freude und Zuversicht feiern. Grund genug haben wir durch die Botschaft, dass Gott Mensch wird und mit uns ist in guten wie in schweren Tagen. So wünsche ich Ihnen mit allen Seelsorgern und Seelsorgerinnen noch eine gesegnete Adventszeit und ein frohes Weihnachtsfest!

 

Ihr Pfarrer und Dekan    Thomas Gröner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                              

Gesamtbesucher: 4713 ,